single works
 
[ Autonome Arbeiten ]
 
[ null ]
[ armed ]
[ Der Einwurf ]
[ tatorte ]
[ mal sehen (the kid) ]
[ pässlich ]
[ mal kurz ]
[ a girl and a gun ]
[ aboulique Golden Angels ]
[ aboulique Belgrade ]
[ twins ]
mal kurz - 2003
 
MDF-Rahmen, Museumskarton, C-Print, Fichte, 105x85x10 cm
 
Objektstudie, aus der das Projekt Schlafende Kamera hervorgegangen ist.

***

Das Objekt war zunächst als Modell für eine Platzgestaltung angelegt. Der Platz - unter Normalniveau der Umgebung liegend - gewährleistet eine gewisse Privatheit des Aufenthalts, birgt aber auch die Gefahr plötzlicher Entdeckung, da die nahende Ankunft Dritter nicht eingesehen werden kann.

Der ständige Wechsel zwischen der trügerischen Sicherheit, nicht im weithin sichtbaren Blickfeld zu stehen und dem Gefühl, dennoch unangekündigt "entdeckt" zu werden, macht ja vielfach den Reiz solcher öffentlichen Landschaftselemente aus ...
 
Im Objektkasten findet sich eine bedruckte und auseinandergefaltete Schachtel für die beiden Keile, die wiederum eine erhöhte Blickposition auf das "Spielfeld" der Verpackung suggerieren.

***

Für die Platzgestaltung: Das Motiv der Faltschachtel wird aus bemalten Kacheln gebildet. Die Holzrampen sind aus Eichenholz.

Maße:

Bodenbild 6,25 x 5,50 m
Holzrampen je 3,25 x 1,20 x 0,75 m
Gesamt 15 x 12 m, 1 m unter Niveau



[ index ]